Beiträge

Interview mit dem Geschäftsführer, Friedrich Keßler, von „solarisPlus“ in Haßloch:

2012 10 17 WochenblattsolarisPlus Geschäftsführer, Friedrich Keßler, stand der Presse Rede und Antwort zu den Belangen seiner Firma. Nachfolgend das Interview mit dem Gründer des Systemhauses für Erneuerbare Energien und Solares Bauen in Hassloch:

M: Herr Keßler, bis Ende Dezember letzten Jahres hatten Sie unter dem Namen „KESSLER GEWERKE“ und KESSLER SYSTEME mit Standort in Schifferstadt firmiert. Weshalb jetzt „solarisPlus“?

K: KESSLER GEWERKE ist bekannt als familiengeführtes Traditionsunternehmen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Solares Bauen und Metallbau. Parallel dazu wurde vor ein paar Jahren KESSLER SYSTEME, das Systemhaus für Solares Bauen und Erneuerbare Energien, gegründet. Zur Vereinfachung wurden beide Firmen zu solarisPlus umfirmiert.Gewerkübergreifend bieten wir alle Leistungen aus einer Hand an. Die Schwerpunkte liegen im Bereich Photovoltaik, Wärmepumpen, Solarthermie, Blockheizkraftwerke, Energetische Sanierung, Metallbau und Verglasungen. „solaris“ verweist also auf die Sonnenenergie und das „Plus“, weil wir noch mehr anbieten – bis hin zum kompletten Sonnenenergiehaus.

M: Warum haben Sie sich mit Ihrem Unternehmen in Haßloch angesiedelt?

K: Wir sehen Anknüpfungspunkte zum kommunalen Klimakonzept von Haßloch. Wir als solarisPlus wollen dazu beitragen, dass der Einsatz Erneuerbarer Energien zum Standard für Deutschland wird und darüber hinaus. Ferner wurde uns Haßloch als attraktiver Wirtschaftsstandort angepriesen. Wir sind nun sowohl räumlich als auch personell gut aufgestellt und gespannt auf die weitere Entwicklung.

M: Sie bieten der Öffentlichkeit des Öfteren Vortragsabende an?

K: Ja. Wir möchten damit Aufklärungsarbeit leisten, welche unterschiedlichen Möglichkeiten es heutzutage gibt, dezentrale Energielösungen zum Eigenverbrauch und für die Einspeisung ins öffentliche Netz zu verwirklichen. Außerdem werden wir voraussichtlich bis Frühjahr nächsten Jahres einen Energie- und Erdwärme-Lehrpfad errichtet haben, den alle Interessierte gerne besichtigen können.

M: Wer zählt zu Ihren Kunden?

K: Wir bieten von der Projektplanung und Entwicklung eines Bauvorhabens bis zur Ausführung und Projektverwirklichung gewerkübergreifend alle Leistungen aus einer Hand an. Zu unseren Kunden zählen Eigenheimbesitzer, Private Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, sowie Vereine, Kommunen und Verwaltungen. Außerdem bieten wir Handwerksbetrieben unseren Fachhandel an.

M: Wie kann man Kontakt mit Ihnen aufnehmen?

K: Interessierte können uns einfach anrufen und einen Beratungstermin vereinbaren.

M: Vielen Dank, Herr Keßler, für das Interview und viel Erfolg mit Ihrem Unternehmen.

 

 

Haßloch im Oktober 2012


Zurück zur News-Hauptseite...